Nov 12 2017

Das MUSS für echte Demokraten – Ein Stipendium der Jürgen Echternach-Stiftung


Die Jürgen-Echternach–Stiftung bietet jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren ein Stipendium an. Wer unsere Demokratie von Grund auf kennenlernen möchte, interessante Angebote und Gespräche mit Multiplikatoren aus Politik, Gesellschaft und Kultur sowie ein Rhetorikseminar und ein einwöchiges Praktikum bei einem Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Berlin wahrnehmen möchte, der ist bei der Jürgen-Echternach–Stiftung an der richtigen Adresse. Du möchtest dabei sein? Kein Problem: Auch in diesem Jahr bittet der Vorsitzende der Stiftung, Marcus Weinberg MdB, um Bewerbungen bis zum 15. Dezember an folgende Adresse: Jürgen-Echternach-Stiftung c/o Marcus Weinberg, MdB Schmarjestraße 50 22767 Hamburg Oder auf digitalem Wege direkt an die Studienleiterin der Stiftung Daniela Aust (marcus.weinberg.ma07@bundestag.de). Di...

weiterlesen

Apr 04 2017

Antonia Niecke ist neue Landesvorsitzende!


Antonia Niecke ist neue Landesvorsitzende!

Am Samstag, 1. April wurde der neue Landesvorstand der Jungen Union Hamburg gewählt. Die Landesmitgliederversammlung stimmte auf dem Hamburgtag, der dieses Jahr im Alstertal ausgerichtet wurde, für die 25jährige Studentin der Molekularbiologie und Biochemie als Landesvorsitzende. Als ihre Stellvertreter wurden Frederike Höher (29), Maurice Gesser (22), Jennifer Maack (26) und Ramon Weilinger (24) gewählt. Zuvor hatte Carsten Ovens (35) MdHB die Geschicke der Jungen Union Hamburg sechs Jahre lang geleitet. Neben den Wahlen zum Landesvorstand konnten Prof. Dr. Pöttering, Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments sowie Ole von Beust, Bürgermeister a.D., begrüßt werden. Anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Jungen Union Hamburg fand am Abend eine Gala statt, die auch Paul...

weiterlesen

Jan 27 2017

Tag des Gedenkens an die Holocaust-Opfer des Nationalsozialismus: Gedenktage und Mahnmäler wichtiger Bestandteil unserer Erinnerung


Am 27. Januar ist der Gedenktag für die Holocaust-Opfer des Nationalsozialismus. Angesichts jüngster Äußerungen des AfD-Mitglieds Björn Höcke sollte dieser Gedenktag in diesem Jahr einen großen Raum einnehmen, um ein Zeichen gegen eine solche Geschichtsvergessenheit zu setzen. Auch die Berufung eines Vertreters der antisemitischen Organisation BDS auf eine Gastprofessur an einer Hamburger Universität gibt Anlass, sich der Grausamkeiten des Nationalsozialismus zu erinnern. Dazu Carsten Ovens (35) MdHB, Landesvorsitzender der Jungen Union Hamburg: "Heute gedenken wir der Holocaust-Opfer des Nationalsozialismus, dem dunkelsten Kapitel in der Deutschen Geschichte. Es ist erschreckend zu sehen, dass wir wieder an einem Punkt sind, an welchem einzelne Politiker und politische Gruppierungen offen versuchen, das Gedankengut von dam...

weiterlesen

Nov 22 2016

Rot-Grüner Senat verschläft Hamburgs Zukunft


Die Junge Union Hamburg hat auf ihrer Landesdelegiertenversammlung am 21. November den rot-grünen Senat stark kritisiert sowie weitere Initiativen für bildungspolitischen Fortschritt eingebracht. Dazu wurden neben einem Antrag zur Metropolregion, der vorsieht, dass die Linien des HVV auch nachts ohne Unterbrechung fahren sollen, erneut zwei Anträge zur Bildungspolitik beschlossen. Diese beinhalten die finanzmarktpolitische Bildung sowie Projekttage, an denen die Schüler mit wichtigen Informationen zu Chancen und Risiken in den sozialen Medien vertraut gemacht werden. Stark kritisiert wird der rot-grüne Senat auch in einem Antrag, der sich mit der Durchsetzung der geltenden Wertstoff-Verordnung auseinandersetzt. Um diese einzuhalten müssen in Hamburg mindestens 200.000 Biotonnen zusätzlich aufgestellt werden. Auch auf Bundesebene...

weiterlesen